MEDION P2212T AKOYA Multimode-Laptop 29 Test- guenstig und gut

Das nb hat sehr gutes preis/leistungsverhältnis. Ich habe noch nie eine nb/pc erlebt, der windows so schnell lädt (gefühlte 5 sekunden bzw. 1 klick und passworteingabe). Die full-hd-auflösung ist phantastisch. Für ein netbook sehr leistungsstark, surfen im internet oder arbeit mit z. Ms office 2010 oder pdf-dateien usw. Geht im grunde so flott wie bei einem echten quad-core-desktop-pc. Full-hd-videos laufen ruckelfrei (software zum abspielen ist dabei) und, obwohl für spiele nicht gemacht, läuft z. Der microsoft flight simulator bei höchsten detaileinstellungen fast ruckelfrei. Und trotz letztgenannter starker beanspruchung erwärmt sich der prozessor nur gering (= geringer energieverbrauch). Einzig negativ, aber beherrschbar: der einschalter schaltet nicht immer gleich ein (tipp: ohr an tastatur, ob festplatte anläuft, meist klappt es beim zweiten drücken). Das nb ist für jeden zu empfehlen der ein kleines aber starkes mobiles gerät haben möchte. Ich persönlich habe es rechts neben dem großen pc-bildschirm stehen und kann mir so zusätzliche inhalte anzeigen, z.

Der tablet-pc war relativ guenstig und hat aber trotzdem eine spitzen leistung und ist super variabel einsetzbar. Ich bin begeistert von dem geraet.

Voll freudiger erwartung holte ich das nicht sonderlich gut, aber noch akzeptabel eingepackte paket mit dem zum preis von 373,99€ erstandenen gerät ab. Nach 6 stunden testen packte ich das gerät wieder in die packstation – ich hatte mich entschlossen es nicht zu behalten. Doch erstmal zum überwiegend positiven:optik und haptik des geräts gefielen mir relativ gut, wobei das ganze sicherlich (gerade im zugeklappten zustand) keine augenweide ist. Aber darauf kommt es mir auch nicht wirklich an. Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dieses gerät als stetigen begleiter dabei zu haben. Garnicht so negativ fand ich die vielfach im netz bemängelte befestigung des tablets am dock, da hatte ich eine deutlich fragilere lösung erwartet – auf mich machte sie einen guten und relativ stabilen eindruck, wenngleich das tablet ein bisschen schwingbar war bei entsprechendem druck, aber für mich völlig im rahmen. Der entriegelungs-knopf für das tablet ging mir jedoch ein wenig auf die nerven, hier würde ich mir eine bessere greifbarkeit (gerade im eher dunklen raum wo man nicht viel sieht) wünschen. Das display hat top-betrachtungswinkel für die preisklasse, tolle schärfe und farben, nichts zu meckern. Auch die tatstatur und touchpad sowie touch-funktionalität machten auf mich nen guten eindruck. Und warum habe ich es nun zurück geschickt?:- zunächst einmal war das gerät unerträglich langsam.

Das notebook ist genau das, was ich mir wünsche. Schneller muss es nicht sein, die notwendigen anschlüsse sind vorhanden und es gestattet mir, es neben den padfunktionen auch ein richtiges notebook zu nutzen. Die prozessorleistung ist für meine bedürfnisse ausreichend.

An sich ein wirklich schönes gerät. Wollte es mir zum studium holen für mitschreiben, powerpoint,. leider ist die stifteingabe nicht wirklich präzise und zum schreiben völlig ungeeignet. Ein weiteres manko: netzstecker im tablet sehr wacklig. (passt nicht ganz rein)für multimedia und gelegentliche worddokumente sehr schönes gerät.

Ich habe mir vor 2 jahren dieses convertible geholt. Eigentlich war es nur gedacht um eine microsd karte rein zu packen und dann bilder anzuschauen. Dafür ist es sehr gut geeignet. Für bilder anschauen und im netz ein bisschen zu surfen ist das convertible aureichend. Bei anderen anwendungen mangelt es dem extremst schwachen celeron prozessor an leistung. Zwischenzeitig nutze ich android-studio auf dem convertible wenn ich unterwegs bin. Das macht allerdings keinen spaß. Die cpu kommt einfach nicht hinterher. Durchgehend 100% auslastung. Vor einigen monaten erschein beim hochfahren ein cmos fehler. Mir war sofort klar, dass die bios batterie defekt war. Anmerkung: mein motherboard von meinem desktop-rechner ist jetzt 8-jahre alt und ist noch nicht leer. Also habe ich mir bei ebay die vermeindlich richtige ersatz baterie bestellt (gleiche produkt bezeichnung).

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • guenstig und gut
  • ein Convertible nach Maß
  • Preis/Leistung sehr gut und leistungsstark

Nachteile

  • ich habe das Gerät mit Unterbrechungen ca ein halbes Jahr benutzt
  • Laptop kann nur so gut wie der Service sein
  • Fast ein Fehlkauf

Besten Medion P2212T AKOYA Multimode-Laptop 29,5 cm (11,6 Zoll) Laptop (Intel Celeron N2920, 1,8GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Win 8 Touchscreen) titan Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Medion P2212T AKOYA Multimode-Laptop 29,5 cm (11,6 Zoll) Laptop (Intel Celeron N2920, 1,8GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Win 8 Touchscreen) titan
Rating
1,0 of 5 stars, based on 12 reviews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment

  1. Verifizierter Kauf sagt:
    Ich habe das gerät mit unterbrechungen ca ein halbes jahr benutzt, dann fiel nach einem update von win 10, dass bereits bei kauf aktuell aufgespielt war, das betriebssystem aus. Da kein aktivierungscode bei lag, konnte ich es nicht zurück setzen. Das gerät habe ich ein geschickt zu rebuy, da dies ein rückläufer war, der etwas reduziert weiter verkauft wurde. Zurück kam es “repariert” mit win 8. Von der entfernung des betriebssystemes war nie die rede. 1 lief mehrere tage mit abstürzen und festfahren. Ein rücksetzen mit der beiligenden recover dvd 8. 1 war auch hier nicht möglich, sie wurde gar nicht erkannt. Zu allem Übel musste ich feststellen, das die zeit nicht synchronisiert wurde, sie blieb stehen beim ausschalten. Taktung fehlte offentsichtlich, wider eingesandt mit den genannten hinweisen, kam es zurück mit zerschlagenem display, welches entweder auf dem weg oder in der werkstatt entstanden war. Beim versandt meiner seits war es in ordnung. Jetzt ist eine prüfung des fehlers gar nicht mehr möglich, der aber angeblich von dem lieferanten behoben wurde. Ich frag mich wie mit dem defekten display ich konnte es nicht.
    • Verifizierter Kauf sagt:
      Ich habe das gerät mit unterbrechungen ca ein halbes jahr benutzt, dann fiel nach einem update von win 10, dass bereits bei kauf aktuell aufgespielt war, das betriebssystem aus. Da kein aktivierungscode bei lag, konnte ich es nicht zurück setzen. Das gerät habe ich ein geschickt zu rebuy, da dies ein rückläufer war, der etwas reduziert weiter verkauft wurde. Zurück kam es “repariert” mit win 8. Von der entfernung des betriebssystemes war nie die rede. 1 lief mehrere tage mit abstürzen und festfahren. Ein rücksetzen mit der beiligenden recover dvd 8. 1 war auch hier nicht möglich, sie wurde gar nicht erkannt. Zu allem Übel musste ich feststellen, das die zeit nicht synchronisiert wurde, sie blieb stehen beim ausschalten. Taktung fehlte offentsichtlich, wider eingesandt mit den genannten hinweisen, kam es zurück mit zerschlagenem display, welches entweder auf dem weg oder in der werkstatt entstanden war. Beim versandt meiner seits war es in ordnung. Jetzt ist eine prüfung des fehlers gar nicht mehr möglich, der aber angeblich von dem lieferanten behoben wurde. Ich frag mich wie mit dem defekten display ich konnte es nicht.
  2. Anonymous sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Medion P2212T AKOYA Multimode-Laptop 29,5 cm (11,6 Zoll) Laptop (Intel Celeron N2920, 1,8GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Win 8 Touchscreen) titan

    Das display schaltet sich dauernd von selbst komplett dunkel. Alle einstellungen etc haben nichts gebracht. Bereits 3x habe ich das gerät zu medion eingeschickt – ohne erfolg. Laut medion funktioniert alles. Kaum kommt es zurück, schalte ich es ein. Springt die displayhelligkeit auf komplett dunkel. Nach über einem halben jahr konnte ich das gerät noch gar nicht benutzen. Medion nimmt das gerät nicht zurück. Jetzt bleibt mir leider nur noch der weg zum anwalt übrig.
  3. Anonymous sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Medion P2212T AKOYA Multimode-Laptop 29,5 cm (11,6 Zoll) Laptop (Intel Celeron N2920, 1,8GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Win 8 Touchscreen) titan

    Das display schaltet sich dauernd von selbst komplett dunkel. Alle einstellungen etc haben nichts gebracht. Bereits 3x habe ich das gerät zu medion eingeschickt – ohne erfolg. Laut medion funktioniert alles. Kaum kommt es zurück, schalte ich es ein. Springt die displayhelligkeit auf komplett dunkel. Nach über einem halben jahr konnte ich das gerät noch gar nicht benutzen. Medion nimmt das gerät nicht zurück. Jetzt bleibt mir leider nur noch der weg zum anwalt übrig.
    • Anonymous sagt:
      Hab das 2 in 1 notebook medion p2212t bei aldi gekauft, als es neu raus kam. Am anfang war ich sehr begeistert, aber mittlerweile hat diese begeisterung stark nachgelassen, aber der preis für ein convertible mit diesen leistungsdaten war halt unschlagbar und bis dato hatte ich eigentlich nur gute erfahrungen mit medion gemacht. Positiv:-lange akkulaufzeit (10h sind wirklich drin, wen man nur mit word und excel arbeitet)-geschwindigkeit schneller als gedacht, auch filme und fotos bearbeiten geht schnell-genaue touch-bedienung-tablet nutzung und vollwertiges windowsnegativ:-schadensanfällig und schlecht verarbeitet schon drei mal innerhalb von 10 monaten auf garantie eingeschickt. (defektes w-lan-modul, defektes mainboard, display löst sich aus rahmen)-konstruktionsfehler bei touch-nutzung in dockingstation wackelig und kippt leicht-leise lautsprecher-display spiegelt sehr starkdas relativ hohe gewicht von tablet und station stört mich eigentlich nicht und auch die tastatur lässt sich gut verwenden, auch wenn sie beim schreiben billlig klappert. Der medion-garantieservice ist sehr gut, kostenlose einsendung, 15 werktage maximal bearbeitungszeit und online statuscheck. Fazit: die hardware ist mehr schlecht als recht, aber der medion-service ist gut. Ich werde mir in zukunft zwei mal überlegen ob ich mir von medion ein notebook oder Ähnliches kaufe.
  4. Anonymous sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Medion P2212T AKOYA Multimode-Laptop 29,5 cm (11,6 Zoll) Laptop (Intel Celeron N2920, 1,8GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Win 8 Touchscreen) titan

    Hab das 2 in 1 notebook medion p2212t bei aldi gekauft, als es neu raus kam. Am anfang war ich sehr begeistert, aber mittlerweile hat diese begeisterung stark nachgelassen, aber der preis für ein convertible mit diesen leistungsdaten war halt unschlagbar und bis dato hatte ich eigentlich nur gute erfahrungen mit medion gemacht. Positiv:-lange akkulaufzeit (10h sind wirklich drin, wen man nur mit word und excel arbeitet)-geschwindigkeit schneller als gedacht, auch filme und fotos bearbeiten geht schnell-genaue touch-bedienung-tablet nutzung und vollwertiges windowsnegativ:-schadensanfällig und schlecht verarbeitet schon drei mal innerhalb von 10 monaten auf garantie eingeschickt. (defektes w-lan-modul, defektes mainboard, display löst sich aus rahmen)-konstruktionsfehler bei touch-nutzung in dockingstation wackelig und kippt leicht-leise lautsprecher-display spiegelt sehr starkdas relativ hohe gewicht von tablet und station stört mich eigentlich nicht und auch die tastatur lässt sich gut verwenden, auch wenn sie beim schreiben billlig klappert. Der medion-garantieservice ist sehr gut, kostenlose einsendung, 15 werktage maximal bearbeitungszeit und online statuscheck. Fazit: die hardware ist mehr schlecht als recht, aber der medion-service ist gut. Ich werde mir in zukunft zwei mal überlegen ob ich mir von medion ein notebook oder Ähnliches kaufe.
    • Anonymous sagt:
      Gekauft wurde das gerät im dez. Das gerät kann ich leider nicht empfehlen, denn nach ca. 1 monat ab es die ersten probleme mit dem display. Nachdem das notebook gestartet wurde brannte sich das bild ein. Die reparatur dauerte dann gut ein monat. Jetzt macht lang der die halterung des tabletts schlapp. Hält man das notebook nach unten klappt es von alleine auf oder stellt man es “zu weit” (in einem winkel von ca. 130 grad) klapp es nach hinten. Wahrscheinlich ist die tablett-einheit zu schwer. Weiter ist das tablett leider sehr wackelig mit dem dock verbunden, was zu lauten knacken beim Öffnen führt. So bekommt man das gefühl als würde man die tablett vom dock abbrechen. Die tastatur ist auch nicht gerade stabil. Schade das, dass gerät so schlecht verarbeitet ist, da das konzept nicht schlecht ist.
      • Anonymous sagt:
        Gekauft wurde das gerät im dez. Das gerät kann ich leider nicht empfehlen, denn nach ca. 1 monat ab es die ersten probleme mit dem display. Nachdem das notebook gestartet wurde brannte sich das bild ein. Die reparatur dauerte dann gut ein monat. Jetzt macht lang der die halterung des tabletts schlapp. Hält man das notebook nach unten klappt es von alleine auf oder stellt man es “zu weit” (in einem winkel von ca. 130 grad) klapp es nach hinten. Wahrscheinlich ist die tablett-einheit zu schwer. Weiter ist das tablett leider sehr wackelig mit dem dock verbunden, was zu lauten knacken beim Öffnen führt. So bekommt man das gefühl als würde man die tablett vom dock abbrechen. Die tastatur ist auch nicht gerade stabil. Schade das, dass gerät so schlecht verarbeitet ist, da das konzept nicht schlecht ist.
  5. Verifizierter Kauf sagt:
    Nach etwa einem monat habe ich eine komplett fehlende pixelreihe reklamiert. Diese reparatur will der medion service auch durchführen. Leider hat die firma medion das laptop beschädigt und möchte mir diese reparatur in rechnung stellen. Das widerspricht dem deutschen gewährleistungsrecht. Ich mache das sogar unter protest mit, damit ich das gerät repariert zurückbekomme. Auch habe ich mehrfach versucht den fall klarzustellen, bin aber gescheitert. Mittlerweile ist mein laptop gut 3 wochen weg. Das ist wiederum nicht akzeptabel. Ich kann nur empfehlen keine medionprodukte zu kaufen, da der service mit einer hinhaltetaktik und erpresserische methoden (geld her oder kaputtes gerät zurück) agiert. Ach ja, medion hat es auch abgelehnt das beschägigte, von mir zu bezahlende bauteil, beizulegen.
    • Verifizierter Kauf sagt:
      Nach etwa einem monat habe ich eine komplett fehlende pixelreihe reklamiert. Diese reparatur will der medion service auch durchführen. Leider hat die firma medion das laptop beschädigt und möchte mir diese reparatur in rechnung stellen. Das widerspricht dem deutschen gewährleistungsrecht. Ich mache das sogar unter protest mit, damit ich das gerät repariert zurückbekomme. Auch habe ich mehrfach versucht den fall klarzustellen, bin aber gescheitert. Mittlerweile ist mein laptop gut 3 wochen weg. Das ist wiederum nicht akzeptabel. Ich kann nur empfehlen keine medionprodukte zu kaufen, da der service mit einer hinhaltetaktik und erpresserische methoden (geld her oder kaputtes gerät zurück) agiert. Ach ja, medion hat es auch abgelehnt das beschägigte, von mir zu bezahlende bauteil, beizulegen.
  6. Anonymous sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Medion P2212T AKOYA Multimode-Laptop 29,5 cm (11,6 Zoll) Laptop (Intel Celeron N2920, 1,8GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Win 8 Touchscreen) titan

    Ich hatte mir das medion akoya convertible geholt, dass ja eine tablet-einheit mit einer tastatureinheit kombiniert. Nach dem ersten auspacken habe ich mich der stabilität des klapp-mechanismus’ bei eingesteckter tableteinheit gewidmet. Dabei musste ich feststellen, dass sich das tablet grundsätzlich schon deutlich im haltesteg bewegt. Beim auf- und zuklappen verkantet sich die tableteinheit ziemlich deutlich. Im bereich, wo das tablet verbunden ist mit der tastatureinheit, verwindet sich das tablet und der “steg”, auf dem das tablet sitzt. Und zwar dermaßen, dass der kunststoff knistert, knarzt und knackt. Besonders problematisch ist das zurückklappen aus einem weiten Öffnungswinkel von 170 – 180 grad. Da vor dem tablet keine einrahmung das tablet stabilisiert, kippt das tablet beim zurückklappen zurück in den zusammengeklappten zustand nach vorn/oben und verkantet sich gegen den hinteren steg. Man kann das tablet ja nur oben zum klappen anfassen, was das grundproblem aufgrund der hebelwirkungen verstärkt. Wie lange der connector des tablets zur tastatureinheit bei solchen verwindungen hält, dürfte bei solchen beanspruchungen wohl nur eine frage von wenigen wochen bis monaten sein.
    • Anonymous sagt:
      Ich hatte mir das medion akoya convertible geholt, dass ja eine tablet-einheit mit einer tastatureinheit kombiniert. Nach dem ersten auspacken habe ich mich der stabilität des klapp-mechanismus’ bei eingesteckter tableteinheit gewidmet. Dabei musste ich feststellen, dass sich das tablet grundsätzlich schon deutlich im haltesteg bewegt. Beim auf- und zuklappen verkantet sich die tableteinheit ziemlich deutlich. Im bereich, wo das tablet verbunden ist mit der tastatureinheit, verwindet sich das tablet und der “steg”, auf dem das tablet sitzt. Und zwar dermaßen, dass der kunststoff knistert, knarzt und knackt. Besonders problematisch ist das zurückklappen aus einem weiten Öffnungswinkel von 170 – 180 grad. Da vor dem tablet keine einrahmung das tablet stabilisiert, kippt das tablet beim zurückklappen zurück in den zusammengeklappten zustand nach vorn/oben und verkantet sich gegen den hinteren steg. Man kann das tablet ja nur oben zum klappen anfassen, was das grundproblem aufgrund der hebelwirkungen verstärkt. Wie lange der connector des tablets zur tastatureinheit bei solchen verwindungen hält, dürfte bei solchen beanspruchungen wohl nur eine frage von wenigen wochen bis monaten sein.