Lenovo Yoga 2 Pro 33 Test- nichts daran auszusetzen

Die auflösung ist leider viel zu hoch und die schrift ist dann wirklich nur mehr für die gut lesbar die auch wirklich gut sehen. Man kann zwar die auflösung zurückstellen aber gewisse programme kommen damit nicht zurecht.

Eigentlich wollte ich das lenovo yoga 2 kaufen. Aber dann entdeckte ich das pro für einen unverschämt niedrigen preis bei warehouse. Das ganze noch “ohne kratzer oder sonstigen beschädigungen – lediglich der karton sah schon etwas abgegriffen und beklebt aus. “. Ein wenig skeptisch war ich dann doch, auch wegen der vielen negativen bemerkungen in anderen rezensionen. Aber das ganze hat sich für mich im wesentlichen als nicht nachvollziehbar erwiesen. Die bildschirmeinstellung läuft jetzt mit full-hd und 150%. Einige programm-fenster scheinen dem zu trotzen und sind entsprechend zu klein. Aber nicht so, dass ich nicht arbeiten kann. Ich warte und hoffe auf windows 10 (da soll doch alles besser, weiter und höher werden. Also, die tastatur ist sehr angenehm für mich. Auch größe und gewicht des gerätes stimmen, da ich sehr oft außerhaus zu tun habe. Mit meinem 15”-er (2200g) bin ich selten auf reisen gegangen. Nun eigentlich immer mit dem yoga. Viele dinge erledige ich so nebenbei (ob in der s(u)-bahn, auf besprechungen oder tagungen, abends im hotel oder am familientisch, wenn ich mal nicht so direkt gefragt bin (“nur” abwesendheit ist gewünscht).

Habe das lenovo nun drei wochen und bin nach wie vor sehr zufrieden. Ich werde hier keine technischen angaben etc. Der vielfach beklagten wlan problematik haben sich in keinster weise bestätigt. Habe überall sehr gutes netz. Ansonsten schönes teil, gute haptik, knarzt nicht beim umklappen. Für meine privaten zwecke mehr als ausreichend. Aktuell würde ich es weiterempfehlen.

War für meine frau, aber auch ich find das teil genial. Auflösung auf eine kleinere standardauflösung (ca. 2040 pixel) reduziert, damit die symbole nicht zu klein sind, dann ist es perfekt. Wird ja mal win 8 auch für höhere auflösungen optimiert).

Convertible notebook bei warehouse deals gekauft. Bis jetzt funktioniert alles einwandfrei. Sehr gute verarbeitung und hervorragendes display. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden.

An sich tolles gerät aber bis alles mal läuft und man die kinderkrankheiten beseitigt hat dauert ewig und viel recherche. Die macken die hier bei amazon beschrieben werden kann ich alle nachvollziehen. Support seitens lenovo miserabel.

Also ich kann wirklich beim besten willen keinen negativen punkt an diesem notebook finden. Wie barney stinson sagen würde: es ist legenär. Man hat 7 möglichkeiten wie man das notebook bedienen kann. Kein anderes convertible ultrabook bringt diese flexibilität mit. Auch die akkulaufzeit ist super. Auch kontrast und helligkeitswerte des bildschirms sind super fürs filmeschauen. Die eingebaute ssd ist super fix. Überall wo man damit hinkommt, ist das notebook und man selbst einfach nur der hingucker schlecht hin (gängige frage: darf ich das mal ausprobieren?). Bei erwachsenen menschen wenn sie die klappmöglichkeiten entdecken sieht man dann schon leuchtende augen ;).

Ich habe diesen yoga 2 pro gekauft um meinen alten linux-laptop abzulösen. Generell muss ich sagen es ist ein sehr schönes gerät. Positiv:das keyboard ist ein wenig eng, lässt sich aber problemlos auch im 10-finger-system nutzen. Der laptop ist sehr leicht, leise und auch haptisch und optisch ansprechend. Das display ist ein absolutes highlight, die auflösung braucht zwar kein mensch aber man gewöhnt sich sehr schnell an das extrem scharfe bild. Ich will es nicht mehr missennegativ – und hier muss lenovo wirklich nachbessernimmer wieder spielt der wlan treiber verrückt. Mir ist es mehrfach passiert, wenn ich nicht täglich mit dem laptop gearbeitet habe hatte er plötzlich nach dem starten keinen netzwerkadapter mehr. Die lösung beim ersten mal war ein upgrade von bios, chipset-, bluetooth-, und wlan-treiber. Mal hat es gereicht den bluetooth- und wlan-treiber zu deinstallieren und wlan neu zu installieren (einen neueren gibt es nicht).

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Tolles Ultranotebook mit Tablet-Funktion
  • Lenovo Yoga 2 Pro
  • Helligkeitsschwankungen des Bildschirms, Gerät macht ansonsten mächtig Spaß

Nachteile

  • Außen Hui innen Pfui!
  • Schön dünn und nett anzuschauen
  • Hardware minderwertig

Beziehe mich auf das lenovo ideapad yoga 2 pro (13 zoll) mit 3200×1800 displayauflösung, 8gb ram, 256gb ssd, aber mit intel core i5 u4210 (nicht u42100). Habe das teil günstig in der schweiz gekauft (rund 800€ vs knapp €1100 bei uns). Fazit:wer ein ansehnliches allround-notebook für office, surfen, foto/video-anschauen, email sucht, sei es im stehen/liegen/sitzen, dabei aber mit 4-6 stunden laufzeit auskommt, hat mit dem yoga 2 pro einen geeigneten begleiter (würde allerdings warten bis der preis deutlich unter 900 euro sinkt). Plus- und minuspunkte im detail:++ die qualität und die anmutung machen einen sehr guten ersten eindruck, besonderes gelungen finde ich die extrem schlanke und leichte “karosserie”, die angerauhten oberflächen, sowie die beleuchtete tastatur. Das display wirkt sehr stabil, wankt aber im touchmodus z. Bei doppeltick, die scharniere geben dabei etwas nach. ++ das display ist wirklich sehr schön für fotos, videos, kann windows 8/8. Einige webseiten/programme hier nicht mithalten, was in der praxis zu bedienungsschwierigkeiten führt (kleine menüs, pop-ups, etc.

Also ich bin begeistert von dem gerät. Es ist flott, leicht und sieht super aus. Mit der dazu farblich passenden maus von lenovo ein echter hingucker.

Zunächst einmal vorweg: ich habe lang nach einem ultrabook gesucht, welches o. Diese spezifikationen sind m. Ich habe nicht das gerät mit 3200er ultra hd auflösung gekauft, sondern bei media markt eines mit 1080p (full hd). Haptik:das gerät wirkt sehr edel in seinem alu-kern. Ich habe die orange variante gewählt. Diese kickt einfach unglaublich. Kann jedem das orange nur ans herz legen. Mein fall ist es sonst auch nicht, aber hier passt es einfach. Wohingegen das grau schon eher langweilig wirken würde. Die verarbeitung ist erstklassig.

Farbe ist schön; touch funktioniert super; leistung ist völlig in ordnung; bin insgesamt sehr zufrieden damit; kann einen kauf nur empfehlen;.

04 läuft easy, installation per usb-stick, volle funktionalität. Nutze ihn wie vorher meinen xp-hp-15zoller, perfekt.

Ich finde das notebook einfach genial, ich werde nicht nochmal alles rezitieren was meine vorredner eh schon gesagt haben. Nur eine sache die mir am herzen liegt würde ich gerne ansprechen. Was ist mit dem zubehör usw. Etwas zusatzsoftware, die teilweise sogar noch bezahlt werden muss?ehrlich?. Bei einem premium produkt für 1000+ euro. Dabei geht es doch besser, ich habe neben dem yoga 2 pro noch ein u510 ebenfalls von lenovo und da habe ich auch eine richtige tasche bzw. Hülle dazubekommen, es waren wirklich nützliche programme vorinstalliert wie z. Und das bei einem preis von 400 €. Was bekomme ich für 1400€?.Den powerdirektor um videos zu bearbeiten.

Das yoga 2 pro ist ein ausgezeichnet verarbietetes gerät und als convertible fast ausnahmslos zu empfehlen. Einzig die sehr große auflösung ist manchmal ein hindernis, weil manche software nicht damit umgehen kann (z. Outlook mit html-emails, manche startbildschirme werden viel zu klein angezeigt, etc. Der hdmi-ausgang funktioniert leider nicht so wie er soll, aber das wird wohl “nur” ein treiber-problem sein. Ansonsten ist das teil echt zu empfehlen.

Anfang des jahres hatte ich den lenovo yoga 2 pro mit i5 4200u und bin natürlich auch auf die beschriebenen probleme mit bildschirm, schlechtes runterfahren und akku laufzeit gestoßen. Ich hatte das gerät seinerzeit nach 2 wochen zurück gegeben. Nun habe ich seit 4 tagen gleiches gerät, allerdings mit i5 4210u prozessor, sonst gleiche ausstattung. Auch hier irritierte mich zunächst der flackernde und ständig regelnde bildschirm vor allem bei akkubetrieb. Hier gibt man bei suche ein: automatische bildschirmhelligkeit und schaltet diese aus. Danach über systemsteuerung >system >energieoptionen ausbalanciert einen punkt setzen. Dann rechts davon auf energiesparplan ändern klicken, unten auf erweiterte energieeinstellungen. Dann geht ein fenster auf und dort unbedingt bei bildschirm die adaptive helligkeit für akku und netzbetrieb ausschalten. Jetzt hat man einen ganz ruhigen bildschirm bei jeder helligkeit. Der akku hält bei mir nach dritter ladung ca 5 stunden und steigt mit jeder ladung.

Habe lange überlegt welches ultrabook ich mir zulegen soll. Nach einigen wochen recherche hab ich mich dann für das lenovo yoga2 pro entschieden und dies habe ich bis heute nicht bereut. Alle anwendungen die ich benutze und sogar games (diablo3. Niedrigste grafikeinstellungen) laufen darauf problemlos. Mich haben viele kommentare die hier stehen etwas verunsichert vor meinem kauf, in denen der laute lüfter beanstandet wird. Dem kann ich allerdings nicht wirklich zustimmen. Wenn das yoga2 mal wirklich von mir voll ausgelastet wird (also drauf zocken) höre ich den lüfter nicht wirklich, dieser ist relativ dezent. Was mich unter voll last schon eher stört, ist die hitze entwicklung. Lange kann man es nicht auf den oberschenkeln ablegen und gemütlich zocken. Im normalen bertrieb (surfen, office, photoshop) bleibt das lenovo ziemlich cool und man kann es sich problemlos auf die beine legen.

Merkmal der Lenovo Yoga 2 Pro 33,8 cm (13,3 Zoll QHD IPS) Convertible Ultrabook (Intel Core i5 4200U, 2,6GHz, 8GB RAM, 256GB SSD, Touchscreen, Win 8.1) clementine orange

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Prozessor: IntelCore i5-4200U der vierten Generation (1,6 GHz, mit Turbo-Boost bis zu 2,6 GHz, Intel HD Graphics 4400, Microsoft Windows 8, 64-bit, Deutsch, Windows 8 OEM uEFI Lizenz)
  • Besonderheiten: Display in extrem hoher QHD+ Auflösung (3200 x 1800 Px), 10-Punkt-Multitouch IPS-Display, Webcam 1MP Auflösung, 8 GB DDR3 1600 MHz RAM, SSD mit 256 GB, 2-in-1 Speicherkartenleser, 1x microHDMI, 1x USB 3.0, 1x USB 2.0, WLAN 801.11 b/g/n, Bluetooth 4.0
  • Akku: 4 Zellen Li-Polymer Akku, bis zu 9 Std. Laufzeit
  • Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Lenovo Yoga 2 Pro 33,8 cm (13,3 Zoll QHD IPS) Convertible Ultrabook clementine orange

Das lenovo yoga2 pro 13,3zoll habe ich nun einige zeit im einsatz, bestellt über den account meines arbeitgebers hier bei amazon. Ich nutze das gerät zum teil für die tägl. Arbeit, e-mails, surfen, sowie spielen. Schon vor dem kauf war mir klar, dass dieses ultrabook nicht 100% geeignet ist um spiele mit hervorragender 3d grafik zu spielen, daher werde ich auch auf diese leistung nicht eingehen. Dies ist ein ultrabook, mit intel grafikkarte, welche sich bei stark grafiklastigen spielen die leistung mehr auf der gpu setzt als auf dem prozessor, worduch teilweise spiele langsamer werden. Systemeigenschaften(windows 8. 1):das notebook fährt in 4 bis 10 sekunden hoch und ist einsatzbereit. Wenn das notebook einfach per taster “ausgeschaltet wird, befindet sich das gerät im “energiesparmodus” und ist sofort nach druck auf dem einschalter oder einer taste der tastatur wieder aktiviert (~1sek. 1) in besitz sein sollte, empfehle ich die selbe live id zu verwenden, so werden daten zwischen handy und pc sofort ausgetauscht. Das notebook hat in der regel sofort alle kontakte/adressen/termine/kalendereinträge/fotos videos wie auch auf dem handy. Das system ist sehr flott unterwegs, längere wartezeiten oder auch haken des systems kenne ich nicht. —–hardware:das tippen auf der tastatur ist sehr angenehm, die tasten sind sehr leichtläufig.

Vorweg: ich halte mich hier kurz. Ich denke wer sich in dieser preiskategorie umschaut weiß dass ein ultrabook z. Deshalb nur ein paar erfahrungswerte:ich nutze nun seit 6 monaten dieses ultrabook und bin damit sehr zufrieden. Vor dem kauf wurde mir aber von vornherein eines klar: das perfekte ultrabook wird es für keinen geben. Kleine macken gibt es immer, mit denen man leben muss/kann(display – auflösung). Akkulaufzeit: ich nehme das gerät hauptsächlich zum programmieren und zum erstellen von dokumenten her. Dabei komme ich im akkubetrieb auf reale 6.

Verarbeitung:hochwertig, makellos, einem gerät dieser preisklasse angemessen. Die eingesetzten kunststoffe wirken wertig (bis auf die aggressiven ausdünstungen der beigelegten textilien). Design:elegant, frisch, für mich ein hauptkaufgrund. Bildschirm:die auflösung ist beeindruckend. Die farben wirken intensiv und echt (nicht bunt). Die viel gelesene kritik, dass die menues, meldungen usw. Vieler programme im klassischen desktop-modus zu klein erscheinen, bestätige ich. Dies ist definitiv grenzwertig. Der wechsel auf nichtnative 1920×1080 führt zu deutlicher unschärfe, ist also keine wirkliche option. An das starke spiegeln muss man sich gewöhnen, wird aber durch brillante farben bei gestochener schärfe belohnt.

Handlich, leistungsfähig, sieht toll aus, mega praktisch, macht ein tablet überflüssig und somit relativiert sich der preis.

Meine anforderungenda ich mein thinkpad edge130 mit einer fallenden kaffeetasse zerstörte und ich mit der leistung des dort verbauten i3 nicht voll zufrieden war, musste ein neuer laptop her. Da ich nicht mehr für alle verwendungen ein separates gerät wollte (nachrichtenlesen auf dem nexus-tablet, zocken auf dem rechner, arbeiten auf dem laptop), fiel mir schon vor geraumer zeit die yoga-reihe ins auge. Am ende blieben dann der thinkpad yoga und der ideapad yoga2pro in der engeren auswahl. Ich habe mich für letzteren entschieden, vermutlich wegen der größeren display-diagonale und -auflösung (beides sachen, die wirklich jedes mal genutzt werden, wenn man den rechner einschaltet) und weil es ihn in orange gibt 🙂 schwächen haben aber beide: das thinkpad scheint mit ghostings auf dem display zu kämpfen, das y2pro mit dem yellowbug. Meine meinungen zum yoga2pro:kleine kritikpunkte (=jammern auf hohem niveau): – backspace- und shift-taste gewöhnungsbedürftig schmal – statt funktionstasten für anwendungsumschaltung (quasi alt+tab) und monitor-umschaltung (quasi win+p), hätte ich mir eine taste zum deaktivieren von mikrofon und eine zum deaktivieren der webcam gewünscht. – sehr geringer hub der tastatur (bauartbedingt) – einige bloatware vorinstalliert – bildschirm fiept bei mittleren helligkeiten, was aber nur in wirklich stiller umgebung wahrzunehmen ist – nur einer von beiden usb-ports ist usb3. – die lüfter drehen vermutlich etwas zu früh auf. Aber bedingt durch die bauart, ist abwärme natürlich ein heikles thema. Daher will ich das nicht zu stark werten. Störend sind die lüfter wirklich nie.

This would have been a five star report if i had not had a number of problems when i first switched the ultrabook on. As soon as i connected to the internet for the first time, several programs were downloaded without my authorisation just as if they were responding to cookies but there should not have been any cookies in the ultrabook. After three hours, i almost put the ultrabook back in its box and sent it back to amazon. Instead, i initiated the one step recovery procedure and, 10 minutes later, the ultrabook was in a condition i think it should have been in when i received it. There were no problems at all when i connected to the internet and, now, nearly one month i received the ultrabook, i have had no problems at all. It is functioning as i expected it to function. I have talked to lenovo about these problems but, collectively, we do not know specifically what the problems were or how they were caused. Suffice to say, i am very pleased with operation and performance of the ultrabook.

Nutze das gerät als zweitcomputer im wohnzimmer, so zum neben dem fernsehen googeln usw. Besonders die angenehme bildschirmgröße und das geringe gewicht begeistern mich. Auch beeindruckt mich die leistungsfähigkeit des gerätes, die mir erlaubt die gleichen anwendungen wie am desktop bei vergleichbarer leistung einzusetzen. (bin sw entwickler und will manchmal am abend am sofa mal schnell was ausprobieren. 2016:habe das gerät noch immer in täglich mehrere stunden verwendung und bin noch immer zufrieden. Im bewusstsein der endlichkeit der lebensdauer der scharniere klappe ich das notebook nur selten zu. Leider kann das gerät nur 2,4 mhz wlan. Der versuch, den adapter zu tauschen hat leider wegen eines fehlkaufes des adapters nicht funktioniert. Da ich beim ein- und rückbau das filigrane adapterkabel “beleidigt” habe, will ich es kein zweites mal versuchen. So helfe ich mir mit einem externen adapter, wenn wieder einmal auf 2.

Soweit bin ich sehr zufrieden mit diesem produkt, funktioniert ohne probleme, allerdings ohne dvd das ist bisschen gewöhnungsbedürftig ansonsten alles ok.

Die yoga-kippfunktion ist toll, das gewicht ist viel weniger als mein alter lenovo, die außenhülle schön griffig, die farbe mandarine angenehm matt, der touchscreen reagiert sofort, der akku hält wirklich lange- einziger nachteil ist der umgang mit windows 8, der gelernt sein will.

Natürlich gibt es auch positives über das lenovo yoga 2 pro zu berichten, aber ich möchte mich hier nur auf die negativen punkte beschränken:- display ist mit 13. 1 gefällt mir absolut nicht (windows-live-account zur anmeldung vorab zwingend benötigt, etc. ?)- ich vermisse den trackpoint- das gerät ließ sich nicht komplett ausschalten (ein lämpchen an der seite leuchtete permanent, solange das netzteil angeschlossen war- das display sieht zwar sehr edel aus, aber spiegelt extrem- trotz ssd-festplatte kam es mir sehr langsam vor, insbesondere beim hoch- bzw. Herunterfahrenich warte nun lieber auf die nächsten thinkpad-versionen des yoga 2, die es hoffentlich mit trackpoint, qhd- und 14”- oder 15”-display sowie dem nachfolger von win8.

Ich habe das yoga 2 pro gebraucht für 650 euro erstanden. Intel i5, 8gb ram, 256gb ssd. Innenlebenerste amtshandlung, das gehäuse geöffnet. Das staunen war groß, als ich im inneren des gehäuses kein körnchen staub vorfand (es war ja schon 1 jahr alt). Das gerät ist sehr leicht zu öffnen, einfach an der rückseite die tx5 schrauben lösen und dann mit einem gitarrenpick oder ähnlichem den deckel vorsichtig anheben. Die ssd ist eine standardmäßige msata-ssd, also leicht aufrüstbar. Laut internet kann man auch das wireless modul das bluetooth und wlan beherbergt einfach tauschen, ich hatte jedoch bis jetzt keine probleme mit verbindungsabbrüchen, wie sie im internet oft beschrieben wurden. Verarbeitung und gehäusedie verarbeitung ist wirklich top. Im inneren befindet sich eine art gummi kunststoff, fühlt sich sehr hochwertig und angenehm an den handballen an beim tippen.

Super highend-gerät, welches nach ein paar wlan-schwächen (unserer repeater) nun voll gas gibt. Super gerät, welches wir nicht mehr missen möchten.

Hallo,alles in allem bin ich sehr zufrieden, sich nach fast 12 monaten. Folgender wlan tipp: installiert einen alten wlan treiber von dezember 2014(manuell). Dann habt ihr eine höhere geschwindigkeit (in der realität, nicht was windows anzeigt)auch unter windows 10.

Die symbiose aus normalen laptop mit tastatur und dem zusammenspiel mit dem touchscreen ist das maß der dinge. Eine sehr hochwertige haptik. Das display ist ein fest für die augen – nutzt man hier einschlägige wallpaper seiten und schaut sich die bilder in der 3. 800 auflösung an, dann ist das auf die 13,3 zoll ein brillantes sehvergnügen. Hardfacts:* startzeit bis zum sperrscreen = 00:09 sec* der i5 ist absolut ausreichend für officeanwendungen und bilder/itunessammlung verwalten / surfen etc. * die ssd macht ihren job in gewohnter weise* windows 8. 1 ist geschmacksache, aber für mich persönlich eine bereicherung durch touchscreen* probleme bei der auflösung habe ich bisher nicht erfahren – wichtig die skalierung sollte bei 250% liegen* die automatische helligkeitsregelung habe ich ausgeschaltet – das display soll ruhig zeigen was es kann – sicherlich auf kostender akkulaufzeit* was ein wenig genervt hat, war die durchführung gewisser windows updates – round about 4g gezogenabschließend möchte ich nochmals die zusammenführung der laptop mit der tabletwelt positiv erwähnen – es macht einfach spaß und freude mit dem yoga die zeit zu verbringen. Hier mal die tastatur genutzt und dann auf dem touchscreen die webseite gescrollt. Und diese erfahrung auf einem e/a niveau bekannter apple produkte.

Ich besitze jetzt das yoga2 pro 13,3 seit etwa 10 tagen. Grund, eine erste zwischenbilanz zu ziehen. Folgende kriterien waren es, die mich zum kauf veranlasst haben: tolle optik mit einem betörenden orange, 360° klappmechanismus, ips-display, ssd. Die optik ist wirklich toll. Das orange kommt geil rüber. Der klappmechanismus macht richtig laune, bin permanent am klappen: zum tippen in den notebook-modus, zum surfen in den tablet-modus und für die diashow in den standmodus. Die scharniere machen einen stabilen eindruck. Das umschalten in den entsprechenden modus funktioniert reibungslos. Das display ist blickwinkelstabil. Von der viel beschriebenen gelbschwäche habe ich noch nichts bemerkt: fette butterblumen werden im fetten geld dargestellt; was will man mehr?.

Ich benutzte in den letzten jahren ein netbook. Es quälte mich zunehmend mit mangelnder performance. Deshalb musste etwas neues her. Vor diesem hintergrund ist das yoga2 pro schon mal sowas wie ein quantensprung. Der start vom ausgeschaltetem zustand bis zum einsatzbereiten betriebssystem ist sekundensache. Ich habe es nicht gestoppt, aber man drückt den startknopf, kann quasi direkt sein passwort eingeben und zack – ist der desktop da. 1 bin ich eigentlich zufrieden. Mit dem kachelzeug habe ich mich noch nicht beschäftigt. Was in anderen kommentaren zu lesen ist, dass das notebook langsam arbeitet und bei film-/musikwiedergabe ruckelt, kann ich in keiner weise nachvollziehen. Bei mir öffnen sich die programme nahezu ohne verzögerung und alles läuft sehr flüssig. Das beste an dem notebook ist das display. Die auflösung ist der hammer. Hätte ich nichts von dem gelbproblem gelesen, hätte ich mir darüber keine gedanken gemacht (weil: ich sehe gelb auf dem bildschirm). Kann ja sein, dass fotografen oder grafiker einen computer mit kalibriertem bildschirm benötigen und dabei probleme mit dem bildschirm haben. Ich möchte behaupten, dass ein normalo kein problem mit der gelbdarstellung hat. 1 und der internetexplorer kommen mit der auflösung ohne probleme klar.

Die ganze cybermonday-aktion von amazon ist einfach ein hammer. Meinen ultrabook habe ich am fr. 11:00 uhr bestellt und am sa habe ich das gute stück schon geg 14:00 uhr in den händen gehalten.Wie macht ihr das????deswegen 5 sterne – einfach cool.

Besten Lenovo Yoga 2 Pro 33,8 cm (13,3 Zoll QHD IPS) Convertible Ultrabook (Intel Core i5 4200U, 2,6GHz, 8GB RAM, 256GB SSD, Touchscreen, Win 8.1) clementine orange Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Lenovo Yoga 2 Pro 33,8 cm (13,3 Zoll QHD IPS) Convertible Ultrabook (Intel Core i5 4200U, 2,6GHz, 8GB RAM, 256GB SSD, Touchscreen, Win 8.1) clementine orange
Rating
2,0 of 5 stars, based on 45 reviews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.