Apple MacBook Pro Retina Display 39 Test- Geniales MacBook

Einmal macbook, immer macbook. Er ist superschnell, besonders wenn man ihn anstellt, ist er entgegen anderen geräten, die ewigkeiten hochfahren, sofort da.

Ich habe mir das macbook pro retina 15,4″ vor einigen wochen gekauft und bin rundum zufrieden. Alle anschlüsse funktionieren einwandfrei, der akku hält enorm lange und das display ist fantastischebenso die optik und natürlich auch die verarbeitung ist, wie immer bei apple, auf höchster qualität. Was man wissen sollte ist dass es weder über ein optisches laufwerk noch über einen netzwerk-anschluss verfügt. In beiden fällen sehe ich hier aber kein problem da es für wenig geld netzwerkadapter gibt und ebenso ein externeslaufwerk ist schnell zu finden. Wer bereits einen anderen rechner mit laufwerk hat kann dieses per netzwerk nutzen. Für diejenigen die etwas mehr ins detail gehen mag noch etwas anderes wichtig sein. Die akkus bei diesem macbooksind geklebt und nicht mehr verschraubt. Dis heißt also dass man sie selbst nicht so einfach wechseln kann. Bei derenormen akku-lebensdauer und auch wenn man den günstigen preis für den wechsel bei apple in betracht zieht,sehe ich aber auch das nicht als nachteil. Die kosten hierfür liegen bei total unter 200€ und das ist durchaus fair.

Ich möchte nicht viele worte verlieren, sitze mit dem tablet im garten 🙂 den vielen umfangreichen, positiven bewertungen kann ich nur zustimmen. Es ist mein erstes apple gerät und konnte den hype nie nachvollziehen. Da ich seit jahren think pad nutzer bin, t und x serie sollte es eigentlich wieder ein ibm öh lenovo werden. Allerdings bekam ich für 2 wochen ein retina demogerät in die hand und was soll ich sagen, die auflösung ist nicht nur für fotografen auch für programmierer ein traum. Ich habe schon fast alles an betriebssystemen der letzten 20 jahre gesehen. Osx gehörte allerdings nicht dazu. Es macht einen sehr ausgereiften,aufgeräumten eindruck im vergleich mit zb ubuntu. Auch ist es in der lage die auflösung sauber darzustellen im vergleich zu windows wo eine skalierung erst in 8. Auch das erste bs das mein korg keyboard auf anhieb erkannte ohne asio treiber installation.

Typisch apple: geballte “service-unfreundlichkeit”, (zb keine möglichkeit, eine grössere festplatte einzubauen). Wer aber ein leistungsfähiges gerät zur mobilen sound- und fotobearbeitung braucht, ist mit dem leistungsfähigen prozessor, dem großzügig bemessenen arbeitsspeicher und vor allen mit dem brillianten und sehr farbtreuen display gut bedient. Ich verwende ein dual boot system – mountain lion für die soundaufnahme und -bearbeitung und kubuntu linux lts für die fotoausarbeitung aus raw-daten, mit einer gemeinsamen home-partition. Die kde oberfläche im linux erfordert nacharbeit bei der anzeigeeinstellung, da zunächst durch die hohe auflösung alles winzig und kaum leserlich ist, auch empfiehlt sich der anschluß einer externen maus, um alle vorteile des systems nutzen zu können.

Ich habe lange gezögert und mit mir gekämpft, ob ich wirklich so viel geld für ein notebook ausgeben will. Letztendlich muss ich sagen ich bereue den kauf und den mehrpreis nicht auch nur eine minute. Ich nutze computer seit der zeit von commodore c64 und schneider cpc 128. Im laufe der jahre habe ich so ziemlich alle entwicklungen und windows betriebssysteme durchlebt und fand die unzulänglichkeiten von windows als normalzustand. Man war es ja nicht anders gewohnt, mangels seinerzeit ernsthafter alternativen. Apple hatte ich als alternative damals noch gar nicht wahrgenommen. Nachdem ich durch das iphone 3gs mit der apple welt in berührung kam und feststellen musste, dass dies technisch und qualitativ anderen smartphones um jahre voraus war, fing ich auch an, mich ein wenig mit apple und os x zu beschäftigen. Als dann die anschaffung eines neuen laptops anstand, habe ich dann das für und wider eines macbooks lange abgewägt und ehrlich gesagt, kam ich zu der erkenntnis, wenn man ein ähnlich leistungsfähiges windows-notebook möchte ist man auch ganz schnell in dem preisbereich eines macbooks. Zumal das macbooks eigentlich ohnehin eine eigene geräteklasse darstellt. Es erfüllt alle anforderungen eines ultrabooks, mit der leistung eines highend-notebooks.

Das retina-display ist einfach atemberaubend gut in brillianz und schärfe und dem normalen display weit überlegen, wenn es z. Bei der fotobearbeitung auf jedes detail ankommt.

Hervorragend, wir sind von den apple-produkten generell überzeugt x x x x x x x x x x x x x.

Gerät ist schnell, mit dem neuen os x mavericks noch energiesparender und war auch schon vorher top zuverlässig. Cd-laufwerk fehlt, was ich immer öfter durch usb-sticks und cloud löse. Es zwingt einen, die alternativen zur cd/dvd zu nutzen. Keine beanstandungen – der preis rechtfertigt sich bei mir über die apple-landschaft, die toll zusammenarbeitet.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Top Qualität und Wertigkeit – einfach Apple
  • Bin begeistert!!
  • Mein erster Apfel

Nachteile

  • Keine anständige LAN-Verbindung

Vor 2 jahren bin ich von windows auf mac umgestiegen und hatte mir bereits ein macbook pro 15″ geholt. Jetzt habe ich dieses meiner assistentin gegeben und das neue 15″ retina macbook gekauft. Das retina display, welches texte und bilder so gestochen scharf darstellt. Ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich sowas vermissen würde. Hoffentlich bringt apple bald ein thunderbold dispay mit retina auflösung raus. Ansonsten ist das gerät perfekt verarbeitet, ein gutes stück leichter und in der gewohnten apple qualität. Nun gut, dafür zahlt man dann auch. Nur durch einen zufall konnte ich in der bahn beobachten, was den unterschied macht. Ein nachbar hatte ein gutes notebook eines konkurrenten und durch die verarbeitung bedingt, wackelte sein display ständig. Einziger manko an dem gerät ist m. Die tatsache, dass die displays nur noch verspiegelt zu bekommen sind.

Kürzlich erwarb ich nach reiflicher Überlegung dieses mac book pro retina in der oben genannten ausstattung. Schon beim auspacken bemerkte ich einige punkte die ich hier kommentieren möchte,im karton befindet sich das macbook, ein ladegerät des typs magsafe 2 (langes schuko stecker kabel und kurzer euro stecker adapter), ein kleiner beipackzettel sowie ein microfaser tuch und zwei apple aufkleber. Das laderät hat leider keinen gewinkelten stecker mehr, sondern eine gerade ausführung was sich auf manchem schreibtisch negativ auswirken könnte. Dafür hat das netzteil eine kompakte bauform und lässt sich dank euro stecker adapter leicht in jede tasche verstauen. Das macbook an sich macht einen wirklich massiven eindruck. Nichts bewegt sich, nichts quietscht oder knarzt. Leider befindet sich ein lüftungsschlitz im scharnier des display, so das bei zugeklapptem selbigen kaum noch eine zirkulation zustande kommt. Man sollte dieses macbook also nicht im zugeklappten zustand betreiben, oder nur sehr wenig belasten. Nach dem ersten einschalten hörte ich vom betrieb fast gar nichts. Man muss schon mit den ohren ganz nah am gerät sein um zu merken das die lüfter überhaupt drehen.

Einfach geniales macbook durch den einsatz des rießen arbeitsspeichers und der ssd-festplatte. Es gibt keinen moment an dem man denkt, dass das macbook an seine grenzen stößt. Das retina display ist wahnsinnig hochauflösend und einfach sehr schön anzusehen. Kann ich bedenkenlos weiterempfehlen.

Prima notebook, superschnell, super display. Brauchte einen schnellen rechner für video-editing unterwegs. Mit 16gb und dem i7 prozessor gehört er zur ersten klasse in sachen video bearbeitung.

Wer apple produkte kennt weiß die schöne packung zu schätzen und erfreut sich umso mehr am inhalt der packungwie gewohnt ist der inhalt sehr aufgeräumt, alles hat seinen patz. Wer hier landet hat sicher schon alles mögliche in erfahrung (z. Hd) gebracht und hadert damit “welches macbook soll es denn letztendlich werden” ist das book wirklich sooo viel geld wert oder kaufe ich eine “sparversion”wichtig. Man kann leider nicht mehr ohne weiteres ram’s oder festplattenplatz aufrüsten. Aus diesem grund habe ich mich auch für die 16bg ram version mit der 500bg ssd entschieden. So bin ich für die nächsten jahre gerüstet. Das retina will ich nicht mehr missen.Alleine wegen der geringen dicke des macbooks würde, ich diese wahl wieder treffen.

Ich wills kurz und knapp machen. Das teil hat richtig was drauf. Ich denke so schnell kann selbst ein professioneller anwender die hardware nicht an ihre grenzen treiben. Schade, dass es dem system gelingt sich selbst an die grenzen zu bringen. Denn das retina display (eine augenweide) und die skalierte auflösung machen dem user interface derart zu schaffen, dass alle ui animationen ruckeln. Und das erwartet man nunmal nicht von apple. Das erwartet man nicht von einem i7 quadcore mit 16gb ram. Und genau deswegen nervt es. Wenn ich das gefühl habe einen ferrari mit angezogener handbremse zu fahren. Ausserdem wird das teil sehr heiß, wie ich erfahren musste. Lässt sich sicher heutzutage nicht mehr vermeiden, aber beim surfen?.

Bin von windows auf apple umgestiegen. Alle shortcuts findet man im internet. Vorteile: stabiles system, super design, blitzschnell, anwenderfreundlich. Das retina-display ist der hammer. Seit ich dieses gerät verwende, sehen meine fotos extrem scharf und farbenfroh aus. Ich werde wohl niemals mehr einen windows-pc kaufen.

Vor zwei wochen haben ich mein neues macbook pro 15″ retina (2,4ghz,8 ram,256 ssd) erhalten und kann konstatieren, dass ich zu 100% zufrieden bin. Am retina display konnte ich nicht den geringsten pixelfehler feststellen. Das macbook arbeitet geräuschlos und ist von der boot-zeit und der verarbeitungsgeschwindigkeit ein traum. Bei vorhandener apple-id und wesentlichen dokumenten, daten in der icloud war die installation binnen kürzester zeit realisiert. Ein booten und arbeiten ohne ssd-laufwerk möchte ich nach kurzer zeit nicht mehr missen. Lüftergeräusche habe ich nicht. Ich arbeite nur mit dem trackpad (ohne maus und ext. Tastatur) auch habe ich den externen monitor nur noch in seltenen fällen in verwendung. Mit dem großen 15″ retina display vor der nase lässt es sich für mich am einfachsten und effizientesten (fingerfertig, augenschonend) arbeiten. Neben dem erstklassigen display reichen mir die eingebauten lautsprecher.

Und der gefällt mir immer noch :-)ich bin windows umsteiger. Fasziniert vom konzept und vom bildschirm (iphone war vorhanden) hab ich den schritt gewagt. Ich nutze diesen mbp als (mobilen) desktopersatz hauptsächlich für bildbearbeitung und internet. Er ist fix, fehlerfrei und dank eines externen 27` fremdfabrikat im haus macht auch lightroom und co. Die 512 ssd wird durch externe datenspeicher ergänzt. Mängel, ja doch: unter vollast wird er schon warm und der lüfter (graka?) springt an, geht aber auch wieder aus. 0 ist etwas wenig, ich hab mit einen usb 3. 0 hub geholt, da hängt dann auch eine externe usb 3. 0 toshiba hdd dran für die bilder. Aber trotzdem der beste “pc”, den ich bislang hatte. Nur der preis ist wahrlich nicht ohne.

Merkmal der Apple MacBook Pro Retina Display 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3820QM, 2.7GHz, 16GB RAM, 512GB SSD, Intel HD 4000, NVIDIA GT 650M )

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Prozessor: Intel Core i7 Prozessor, 2,7 GHz Quad-Core (Turbo Boost bis zu 3,7 GHz) mit 6 MB gemeinsam genutztem L3-Cache
  • Besonderheiten: Retina Display: 15,4″ Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung und IPS-Technologie (39,11 cm Diagonale), 720p FaceTime HD Kamera, SDXC Kartensteckplatz, Wi-Fi und Bluetooth, 2x Thunderbolt Anschlüsse, 2x USB 3.0, 1x HDMI, beleuchtete Tastatur, Intel HD Graphics 4000 und NVIDIA GeForce GT 650M mit 1 GB GDDR5 Arbeitsspeicher und automatischem Umschalten zwischen den Grafikprozessoren
  • Akku: Bis zu 7 Std. drahtloses Surfen, Bis zu 30 Tage Standby, Integrierte Lithium-Polymer-Batterie mit 95 Wattstunden, 85W MagSafe 2 Power Adapter (Netzteil) mit Kabelaufwicklung, MagSafe 2 Netzanschluss
  • Herstellergarantie: 90 Tage kostenloser Telefonsupport und einjährige eingeschränkten Herstellergarantie
  • Lieferumfang: MacBook Pro mit Retina Display, MagSafe 2 Power Adapter (Netzteil), Netzstecker, Netzkabel
  • Bluetooth
  • Retina
  • 16:10

Das gerät ist einfach nur der absolute wahnsinn. Ich kann gar nicht verstehen, wie man so eine leistung aus so einem kleinen gerät kitzeln kann. Ich bearbeite mit dem macbook pro große photoshop dateien, die oft auch mehr als 1gb größe aufweisen und es funktioniert trotzdem sehr flink. Meistens arbeite ich aber dann auf einen externen 27 ” monitor, was auch problemlos funktioniert. Die Übetragungsraten dank der ssd sind sehr sehr gut. Dateien sind flink geöffnet. Ich habe testweise einmal 45 programme gleichzeitig gestartet, nach vielleicht maximal 20 sekunden waren alle programme geöffnetdie verarbeitungsqualität ist ebenfalls genial und es macht spaß auch mobil mit dem gerät zu arbeiten. Klar, der preis hat es in sich, aber dafür erhält man eine tolle mobile arbeitsmaschine. Nur finde ich das gerät nur fürs surfen oder rumspielen zu schade, man sollte schon daran mit programmen regelmäßigen arbeiten, die von dergeschwindigkeit gebrauch machen. Das retina display ist ebenfalls schick, gestochen scharf und die farben sind sehr gut für ein laptop-monitor.

Eínes vorweg, ich bin weder fanboy noch apple dauerbenutzer sondern umsteiger bzw parallelbenutzerich suchte nach einen nachfolger für mein dell xps 1710 gamernotebook ( neupreis 2500 euro )es war mir zu klobig, zu langsam und zu laut gewordenfazit:ich schreibe das fazit direkt als erstes um unsicheren käufern die entscheidung leicht zu machenwenn du das beste notebook der welt haben willst was verarbeitung,wert,performance,kompaktheit, akkulaufzeit und betriebssystem angeht und du dafür auch geld ausgeben willst gibt es nichts besseres als ein macbook pro,wenn du ein leidenschaftlicher gamer bist dann finger weg, da gibt es alienware und sonstige hersteller die bessere grafikkartenverbaut haben und damit auch in 2 jahren noch aktuelle spiele händeln können,akkulaufzeiten sind dann natürlich unter aller sau. Wenn du nach dem geld schauen musst und dir allein beim preis schon schwindelig wird dann bist du bei anderen auch besser aufgehoben, die 1000 – 1400 euro klasse bietet bei geringerer perfomance ( nur duo core oder i5 cpu, nur bis zu 8 gb ram, keine großen ssd und nur onboard bzw schwache grafikkarten )ausreichend leistung für den durchschnittlichen benutzer und spart eine menge geld. Gute performance ( spielefähigkeit auf hohen niveau nicht zwangsläufig erforderlich ). Leisevorteile+ es gibt nichts was kompakter ist als das macbook ( mit der gleichen hardware, ultrabooks sind zwar auch kompakt aber haben nicht diese leistung )+ es gibt unter meinen getesteten win lapis keinen der so lange akku laufzeiten hatte+ die performance ist sehr gut für alle arten von bearbeitung ( video,foto,ton )+ retina display ist einfach der hammer auch wenn noch nicht alle apps,webseiten und programme volle unterstützung bieten+ sehr guter blickwinkel+ man hört nichts, selbst bei volllast bekommt man nur ein leichtes rauschen mit+ man kann ohne weiteres auch windows laufen lassen wenn man programme hat die unter mac os nicht laufen+ wertstabil+ betriebssystem mac os ist viel stabiler und wird nicht langsamer mit der zeit wie windows. Es ist auch quasie viren frei. + trackpad ist einfach genial, die geestensteuerung funktioniert sehr sehr gut und macht mega spaß. Neutral- preis ( ich würde sagen 300 euro teurer als vergleichbares auf dem markt, allerdings ist es das paket mehr als wert, schon allein der werterhalt )- mac os ( nicht für jeden gut geeignet da nicht alle win üblichen programme laufen und spiele fast gar nicht, aber man kann wie gesagt auch windows parallel installieren- sound ist gut aber bei gamernotebooks sind teilweise kleine subwoofer eingebaut die einen hammersound machen, das geht beim mac aufgrund der geringen bauhöhe nichtnegativ- wird mega heiß bei volllast- nur 1 jahr garantie- auch mac os hat kleine fehler und bugs, dashboard hängt sich auch und firefox reagiert nicht sind nur zwei sachen die es auch unter mac os gibt und nicht nur unter win. Der vorteil bei mac, man muss nicht gleich einen bluescreen sehen oder neustarten, man kann das programm oder dashboad einbach beenden und es startet neu ohne das der rechner gleich außer kontrolle gerät- kein aufrüsten möglich da alles verklebt im gehäuse ist, also wenn dann direkt ram und prozessor groß genug auswählen.

Besten Apple MacBook Pro Retina Display 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3820QM, 2.7GHz, 16GB RAM, 512GB SSD, Intel HD 4000, NVIDIA GT 650M ) Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Apple MacBook Pro Retina Display 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3820QM, 2.7GHz, 16GB RAM, 512GB SSD, Intel HD 4000, NVIDIA GT 650M )
Rating
5,0 of 5 stars, based on 26 reviews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment

  1. Anonymous sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Apple MacBook Pro Retina Display 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3820QM, 2.7GHz, 16GB RAM, 512GB SSD, Intel HD 4000, NVIDIA GT 650M )

    Mit einer einfach genial für mich ausgesuchten hardware aber leider hatte ich kurze zeit nach erhalt der bestellbestätigung, die stornierung des kaufes zur kenntnis nehmen müssen. Da es gilt, hier nach sternen zu bewerten ist das minimum 1 stern, was für diesen ablauf leider noch zu viel ist.
  2. Anonymous sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Apple MacBook Pro Retina Display 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3820QM, 2.7GHz, 16GB RAM, 512GB SSD, Intel HD 4000, NVIDIA GT 650M )

    Mit einer einfach genial für mich ausgesuchten hardware aber leider hatte ich kurze zeit nach erhalt der bestellbestätigung, die stornierung des kaufes zur kenntnis nehmen müssen. Da es gilt, hier nach sternen zu bewerten ist das minimum 1 stern, was für diesen ablauf leider noch zu viel ist.
    • Anonymous sagt:
      Ich habe soeben das teil für 340€ hier bestellt gebraucht. . Ne stunde später ist es nicht mal in meinen bestellungen mitangegeben. ? wo ist meine bestellung 😠.
  3. Anonymous sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Apple MacBook Pro Retina Display 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3820QM, 2.7GHz, 16GB RAM, 512GB SSD, Intel HD 4000, NVIDIA GT 650M )

    Ich habe soeben das teil für 340€ hier bestellt gebraucht. . Ne stunde später ist es nicht mal in meinen bestellungen mitangegeben. ? wo ist meine bestellung 😠.
    • Anonymous sagt:
      Bei der beschreibung handelt es sich nicht um das aktuelle retina macbook pro. Das aktuelle 15,4 zoll macbook hat folgende grafikdaten: intel iris pro graphics, nvidia geforce gt 750m mit 2 gb gddr5, und kostet selbst bei apple deutschland 100€ weniger. Also wer das zur zeit (juni 2014) aktuellste macbook pro kaufen will sollte das nicht bestellen.
      • Anonymous sagt:
        Bei der beschreibung handelt es sich nicht um das aktuelle retina macbook pro. Das aktuelle 15,4 zoll macbook hat folgende grafikdaten: intel iris pro graphics, nvidia geforce gt 750m mit 2 gb gddr5, und kostet selbst bei apple deutschland 100€ weniger. Also wer das zur zeit (juni 2014) aktuellste macbook pro kaufen will sollte das nicht bestellen.
  4. Anonymous sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Apple MacBook Pro Retina Display 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3820QM, 2.7GHz, 16GB RAM, 512GB SSD, Intel HD 4000, NVIDIA GT 650M )

    Das mb retina hat keinen ir empfänger mehr, also funktioniert die remote nicht mehr. Das ist insbesondre dann praktisch, wenn man das laptop sehr oft für photoshows oder vorträge, präsentationen nutzt. Die lösung: steuerung per app über wlan ist nicht überall möglich und für mich nicht anwendbar, zudem ist es unhöflich, vor publikum mit handy zu stehen???. Also kaufte ich mir das hier:http://www. De/flirc-usb-dongle-media-center-raspberry-xbmc/dp/b00bb0etw8/ref=sr_1_1?ie=utf8&qid=1402518528&sr=8-1&keywords=flircund damit geht nun die remote wieder. Für solch ein teures top-produkt (?) eine solche krücke zu brauchen, ist: unbefriedigend. Und nun muss ich immer an noch ein teil denken, das ich auf keinen fall vergessen darf. Im applestore wurde ich behandelt, als habe ich einfach nicht kapiert, wie geil es ohne ir ist. Die lösung habe ich mir dann selber suchen müssen. Ich bin wirklich ein apple fan, aber das hat meine begeisterung sehr gedämpft.
  5. Anonymous sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Apple MacBook Pro Retina Display 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3820QM, 2.7GHz, 16GB RAM, 512GB SSD, Intel HD 4000, NVIDIA GT 650M )

    Das mb retina hat keinen ir empfänger mehr, also funktioniert die remote nicht mehr. Das ist insbesondre dann praktisch, wenn man das laptop sehr oft für photoshows oder vorträge, präsentationen nutzt. Die lösung: steuerung per app über wlan ist nicht überall möglich und für mich nicht anwendbar, zudem ist es unhöflich, vor publikum mit handy zu stehen???. Also kaufte ich mir das hier:http://www. De/flirc-usb-dongle-media-center-raspberry-xbmc/dp/b00bb0etw8/ref=sr_1_1?ie=utf8&qid=1402518528&sr=8-1&keywords=flircund damit geht nun die remote wieder. Für solch ein teures top-produkt (?) eine solche krücke zu brauchen, ist: unbefriedigend. Und nun muss ich immer an noch ein teil denken, das ich auf keinen fall vergessen darf. Im applestore wurde ich behandelt, als habe ich einfach nicht kapiert, wie geil es ohne ir ist. Die lösung habe ich mir dann selber suchen müssen. Ich bin wirklich ein apple fan, aber das hat meine begeisterung sehr gedämpft.
    • Verifizierter Kauf sagt:
      Ein super schnelles notebook ist ja schön und gut. W-lan ist und bleibt keine alternative zu einer schnellen kabelanbindung. Leider ist der lan-anschluss dem flachen gehäuse zum opfer gefallen. Einmal den passenden thunderbolt-lan adapter vergessen und schon kann man sich mit einem überall gängigen netzwerk nicht mehr verbinden.Mit diesem problem kann man noch leben. Doch der adapter wackelt in beiden thunderbolt-anschlüssen wie ein kuhschwanz. Die verbindung reist schon bei der kleinsten bewegung ab. Ohne ordentliche netzanbindung ist dieses notebook für mich absolut nutzlos. Die reparatur hat auch keine merkliche verbesserung gebracht. Im gegenteil, jetzt treten noch zusätzlich störungen auf.
  6. Verifizierter Kauf sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Apple MacBook Pro Retina Display 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3820QM, 2.7GHz, 16GB RAM, 512GB SSD, Intel HD 4000, NVIDIA GT 650M )

    Ein super schnelles notebook ist ja schön und gut. W-lan ist und bleibt keine alternative zu einer schnellen kabelanbindung. Leider ist der lan-anschluss dem flachen gehäuse zum opfer gefallen. Einmal den passenden thunderbolt-lan adapter vergessen und schon kann man sich mit einem überall gängigen netzwerk nicht mehr verbinden.Mit diesem problem kann man noch leben. Doch der adapter wackelt in beiden thunderbolt-anschlüssen wie ein kuhschwanz. Die verbindung reist schon bei der kleinsten bewegung ab. Ohne ordentliche netzanbindung ist dieses notebook für mich absolut nutzlos. Die reparatur hat auch keine merkliche verbesserung gebracht. Im gegenteil, jetzt treten noch zusätzlich störungen auf.
    • Anonymous sagt:
      ]die macgeräte sind nicht mehr das, was sie mal waren. Jetzt werden auch noch notwendige reparaturen ausgeschlossen. Von einem kundenfreundlichen produkt zum elektroschrottich bin kein fan mehr.
      • Anonymous sagt:
        ]die macgeräte sind nicht mehr das, was sie mal waren. Jetzt werden auch noch notwendige reparaturen ausgeschlossen. Von einem kundenfreundlichen produkt zum elektroschrottich bin kein fan mehr.